Was man gegen niedrigen Blutdruck machen kann

Über niedrigen Blutdruck (Hypotonie) spricht man, wenn seine Werte im ruhigen Zustand unter 115/75 mmHg senken und wenn er noch mehr senkt, wenn man aufsteht. Das ist typisches Symptom des niedrigen Blutdrucks.

Symptome des niedrigen Blutdrucks

Für typische Symptome des niedrigen Blutdrucks hält man Schwindelgefühle, kalte Füße, Gähnen, Müdigkeit oder Schwierigkeiten beim morgigen Aufstehen. 

Ursachen des niedrigen Blutdrucks

Ursachen des niedrigen Blutdrucks sind bis jetzt unklar. Er kann angeboren sein und betrifft öfter Frauen als Männer. Niedrigen Blutdruck können auch bestimmte Medikamente verursachen, oder Krankheiten wie Diabetes, Parkinson-Krankheit, Hypofunktion der Schilddrüse. Man muss sehr aufmerksam sein, wenn sich der niedrige Blutdruck mit der Tachykardie alterniert, mit den Phasen des Bluthochdrucks oder wenn der Blutdruck beim Aufstehen um mehr als 30 mmHg senkt. Falls es dabei Herzrhythmusstörungen oder enorme Verlangsamung der Herzfrequenz gibt, muss man unbedingt von einem Kardiologen untersucht werden. 

Erste Hilfe bei Schwindelgefühlen

Die Leute, die niedrigen Blutdruck (Hypotonie) haben, leiden sehr oft unter Schwindelgefühlen bei Lageveränderungen beim Aufstehen. Bei solchen Schwierigkeiten kann man für eine Weile hocken oder seine Beine unterschlagen. Das erhöht den Blutdruck um 10 bis 15 mmHg. 

Was den Blutdruck erhöht

Salz

Das Natrium, das im Salz enthalten ist, hat bedeutenden Einfluss auf unseren Blutdruck. Gegen 30% Leute reagieren auf das Salz sehr empfindlich, das heißt, dass man probieren kann, mehr Salz zu essen. Man sollte aber keine salzige Fertiggerichte wie Chips oder Konserve essen, sondern mehr Gemüse, entweder frisch oder gekocht, das immer ausreichend gesalzen ist.

Vitamin C

Es wurde festgestellt, dass Vitamin C die Wirkung des Adrenalins auf den Blutdruck stärkt. Das Adrenalin ist ein Hormon, das in Nebennieren und im vegetativen Nervensystem entsteht. Man sollte Vitamin C im frischen Essen vor den Tabletten bevorzugen. Man findet das Vitamin sowohl in Zitrusfrüchte, als auch in Kiwi, Papaya, Erdbeeren, Preiselbeeren, schwarzen Johannisbeeren und auch im Gemüse – in Tomaten, Paprikas, Brokkoli, Blumenkohl, Spinat oder Kartoffeln. Reich an Vitamin C sind auch Hagebutte oder Amalaki. In folgender Tabelle finden Sie, wie viel Vitamin C sich in einzigen Lebensmitteln befindet.

Frucht

Vitamin C (mg/100g)

Frucht

Vitamin C (mg/100g)

Hagebutte

2000

Blumenkohl

40

Schwarze Johannisbeeren

200

Zitrone

40

Kohlsprossen

115

Karotte

35

Kiwi

90

Knoblauch

17

Brokkoli

90

Radieschen

17

Rote Johannisbeeren

80

Kartoffeln

16

Papaya

60

Sellerie

8

Apfelsine

50

Zwiebel

5

Kraut

49

Gurke

2

Lakritze

Die Lakritze enthält ein aromatisches Stoff Glycyrrhizin, das die Auswaschung von Hormonen aus Nebennieren unterstützt, die das Salz im Körper anhalten und Abscheidung des Kaliums unterstützen. Als Folge steigt der Blutdruck, aber leider auch das Risiko von Anschwellungen. Die Lakritze kann man im Geschäft als Süßigkeit kaufen.

Genug trinken

Die Leute, die niedrigen Blutdruck haben, sollten genug trinken, um das Volumen ihres Blutes hoch zu halten. Am besten ist für sie das Mineralwasser. Erstes Glas sollte man am Morgen trinken, so früh wie möglich. Damit steigt der Blutdruck und bleibt in diesem Zustand etwa zwei Stunden. Kaffee und Wein können manchmal auch Besserung bringen, aber nach der individuellen Reaktion auf das Koffein und Alkohol können sie auch umgekehrt wirken.

Regelmäßig Sport treiben

Es wurde festgestellt, dass zwei Stunden der sportlichen Aktivität pro Woche den niedrigen Blutdruck steigen helfen. Empfohlene Sportarten sind Radfahren, Fitness, Aerobic, Gymnastik, Schwimmen (vor allem im kälteren Wasser).

Was sollte man mit niedrigen Blutdruck nicht essen 

Man sollte die Kombination von Kohlehydraten mit Kalium auslassen, also zum Beispiel Müsli mit Obst zum Frühstück. Das kann Nervosität, Gereiztheit, Schlaffheit oder Krämpfe verursachen. Essen Sie lieber Käsebrot mit einem Ei, also das Frühstück, das reich an Eiweißstoff, Vitamin B und Salz ist. Es wird leichtes Essen empfohlen, das die Arbeit des Herzens erleichtet und den Blutkreislauf stabilisiert. 

Passen Sie auch darauf auf, wie lange Sie Ihren schwarzen Tee laugen lassen. Das Laugieren sollte nicht mehr als zwei Minuten dauern, weil man dann mehr Koffein trinkt, das den Blutdruck beeinflusst.  

Schlafen Sie mit einem höheren Kopfkissen

Beim niedrigen Blutdruck wird empfohlen, mit einem höheren Kopfkissen zu schlafen. Viele Leute haben in der Nacht paradox erhöhten Blutdruck, der zur Abscheidung des Salzes führt, und am Morgen senkt der Blutdruck stark.

Rezept gegen niedrigen Blutdruck

Rosmarinwein

Zubereitung: Mischen Sie ein Liter Weißwein mit 20 Gramm trockenes Rosmarin und lassen Sie es für fünf Tage lang in einer geschlossenen Flasche, dann seihen Sie es. Trinken Sie zwei Glas täglich beim Essen.



in PDF download

Durchgelesen: 10275x




Psali jsme před rokem

1205-tainted-love-art

Sind Sie vom Partner abhängig?

Jede Abhängigkeit, von was auch immer, ist mit Komplikationen verbunden, oder – im schlimmeren Fall – mit weiteren Problemen und Hindernissen, Freiheits- oder Persönlichkeitsverlust. Eine Abhängigkeit vom Partner ist nicht so geläufig. Es ist wohl möglich, dass Sie denken, nur...