Probieren Sie Rezepte mit supergesundem Gemüse – Broccoli aus

Die Broccoli ist das Gemüse, das nicht nur lecker ist, sondern auch sehr gesund. Vor allem dank dem hohen Inhalt des Vitamins C gehört sie zu den Lebensmitteln, die als natürliche Fundgrube der Stoffe betrachtet werden, die für einen Organismus sehr nützlich sind. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, wie die Broccoli zu konsumieren, entweder eigenständig im rohen oder gekochten Zustand, oder als einen Bestandteil des Gerichts. In diesem Artikel können Sie deshalb viele interessante Informationen über diese Pflanze finden, einschließlich auch die sehr beliebte überbackene Broccoli mit Käse, die Broccoli Suppe oder den leichten Broccoli Salat.

Viele Menschen mögen Broccoli nicht nur für ihren guten Geschmack, sondern auch für ihre frisch grüne Farbe (obwohl es auch die lila oder gelben Abarten gibt). Die Farbe spricht für die Theorie, dass das Essen auch schön aussehen muss, um gut zu schmecken. Deshalb kommt sie oft auf einem Teller statt der klassischen Beilagen vor, wie zum Beispiel Kartoffel oder Reis. Sie ist ähnlich des Blumenkohl, aber sie hat eine mildere Struktur des Blütenstands. Beim Dünsten/Kochen der Broccoli muss man aber darauf achten, dass sie nicht zu weich wird, sonst zerfällt sie und hält nicht ihre Form. Dazu wird die Wirkungskraft der Gesundheit nützlichen Stoffe vermindert. Unter anderem raten wir Ihnen in diesem Artikel, wie die Broccoli richtig vorzubereiten.

Woher kommt die Broccoli?

Der Herkunft der Broccoli ist im Mittelmeerraum, um konkreter zu sein wahrscheinlich auf der Apenninenhalbinsel. Auch deshalb hält Italia das Primat in ihrer Zucht und ist das größte Exportland dieses Gemüses. Die Broccoli erlebt zurzeit einen echten Aufschwung, weil sie in unsere Küche erst vor kurzem massenhaft durchgedrungen ist (mehr oder weniger in den 90er Jahren). Übrigens wurde sie weltweit beliebt im Laufe des 20. Jahrhunderts. Es ist also kein Gemüse, das schon für Jahrhunderte konsumiert wurde. Was die Tschechische Republik betrifft, züchtet man dort vor allem die Schössling Broccoli (sie hat eine ganz lange Dauer der Ernte). Dagegen zum Beispiel in Frankreich bevorzugt man die Blumenkohlbroccoli (im Vergleich zu der Schössling Broccoli hat sie eine große Mittelröschen, nicht mehrere klein).

Broccoli ist Vitaminbombe

Man sollte die Broccoli regelmäßig konsumieren. Nämlich enthält sie eine Menge von Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und anderen wohltuenden Nährstoffen. Dank dieser einzigartigen Zusammensetzung kann sie im Kampf gegen verschiedenen Gesundheitsschwierigkeiten helfen. Was alles gibt die Broccoli einem Organismus?

  • Vitamin C (mehr als 100 mg in 100g!)
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Vitamin B6
  • Vitamin B12
  • Karotin
  • Riboflavin
  • Folsäure
  • Kalium
  • Kalzium
  • Ferrum
  • Selen
  • Magnesium

Die Vitamine sind lebenswichtige Stoffe, die sich der menschliche Körper nur in einer sehr begrenzten Menge produzieren kann, im Unterschied zu den Tieren. Am natürlichsten ist es, wenn man die Vitamine aus der Nahrung gewinnt, vor allem aus dem Obst und Gemüse. Etwa 20 Arten der Grundvitamine werden anerkannt, die weiter in ca. 200 Derivaten vorkommen. Man kann die Vitamine danach verteilen, ob sie im Wasser oder in Fetten löslich sind.

Wann kann Broccoli helfen?

Wegen ihres Gehalts wird die Broccoli bei der Handlung von verschiedenen Krankheiten empfohlen, aber sie ist gleichzeitig auch eine wirkungsvolle Prävention, zum Beispiel der Erkältung oder der Grippe. Nicht selten ist sie ein Teil der Ernährung von denen, die abnehmen wollen, weil sie aus 90% aus Wasser gebildet ist und sie fast keine Saccharide enthält. Also, was gibt es für den Heilwirkungen der Broccoli?

  • sie wirkt als die Darmkrebsprävention und sie verbessert allgemein die Verdauung
  • sie verstärkt die Ader, das Herz und den Blutkreislauf
  • sie schützt vor den Infektionskrankheiten
  • sie beschleunigt den Metabolismus der Eiweißstoffe und der Saccharide
  • sie verbessert das Immunsystem
  • sie baut die Nervosität und die Schlafstörungen ab 
  • sie mildert die Menstruationsschmerzen
  • sie hilft bei der Blutbildung (Hämatopoese)
  • sie wirkt präventiv gegen den Schlaganfall
  • sie hilft die Entwicklung des Prostatakrebs vorzubeugen

Wie sollte man Broccoli richtig kochen?

Es wurde am Anfang dieses Artikels erwähnt, dass man die Broccoli nicht zu lange kochen kann, sonst verliert sie an der Ganzheit, am Geschmack und an Vitaminen. Es wird deshalb empfohlen, sie im Dampf (ca. 5 Minuten) vorzubereiten. Im Wasser sollte man sie nur leicht ankochen, und zwar mit Temperatur von 60 bis 70 °C für etwa 10 Minuten auf mäßigem Feuer. Während des Kochens probieren Sie mit dem Messer oder mit der Gabel ihre Steifheit, weil es von der Große der Broccoli abhängt. Es ist nötig, die Broccoli vor dem Kochen vorsichtig zu waschen und zerschneiden, das heißt den Stängel von den Röschen zu trennen. (Selten wer weißt, dass auch die Blätter der Broccoli essbar sind. Man kann sie wie den Kohl vorbereiten.) Man soll sie im mild gesalzten Wasser kochen. Falls Sie an der Aufblähung leiden, geben Sie noch ein bisschen Fenchel dazu.

Rezepte mit Broccoli

Broccoli Rezepte sind eine sehr einfache Möglichkeit, wie dem Körper eine Menge der wohltuenden Nährstoffe zu liefern. Die Vorbereitung der Broccoli und der Broccoli Speisen ist keinesfalls schwierig. Es ist aber notwendig, schon beim Kaufen der Broccoli aufmerksam zu sein, wenn das Ergebnis die Erwartungen erfüllen sollte. Die Rezepte geraten gut in dem Fall, wenn die Pflanze nicht zu alt oder wie auch immer beschädigt ist. Wählen Sie deshalb nur die Broccoli, die:

  • nicht wund, angeschnitten usw. ist
  • sattgrün ist (oder leicht bläulich)
  • keine gelbliche oder welke Blätter und Röschen hat
  • ohne Flecken ist

Tipp: Falls Sie wissen, dass Sie die gekaufte Broccoli während 3 Tage nicht verbrauchen, dann ist es besser, sie einzufrieren.

Überbackene Broccoli mit Käse und Kartoffeln

Ingredience:

  • ca. 150 g geriebener Käse (wer mehr mag, der sich die Menge anpassen kann)
  • 4 oder 5 größere Kartoffeln
  • 1 mittelgroß Broccoli
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Ei
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • Schnittlauch
  • etwas Olivenöl
  • 150 ml Schlagsahne

Wie bereitet man überbackene Broccoli mit Käse vor?

Die gewaschene und aufgeschnittene Broccoli kochen, ca. für 5 Minuten, bis sie halb hart ist. Die geschnittenen Kartoffeln in derselben Art und Weise kochen, sie müssen nicht völlig weich sein. Dann die Schlagsahne mit dem Ei in einer Schüssel mischen, das mit dem Salz und Pfeffer abschmecken und den durchgepressten Knoblauch dazu geben. Wenn das alles vorbereitet ist, die Backschüssel einfetten und die Zwiebel in kleinen Scheiben schneiden. Dann abwechselnd die Kartoffel, die Broccoli, die Zwiebel hineinlegen und das alles mit dem Käse zuschütten. Die obere Schicht sollte nur die Broccoli sein. Das mit der vorbereiteten Schlagsahne übergießen und noch wieder den Käse dazu geben. Im Ofen mit 180 °C für etwa 20 Minuten backen. Am Ende das Gericht mit dem klein zerschnittenen Schnittlauch beschütten.

Teigwaren mit Broccoli

Zutaten:

  • Broccoli
  • Lieblingsteigwaren (am besten die Spindel)
  • mindestens 3 Zehen Knoblauch
  • etwas Salz
  • etwas Kari
  • etwas Olivenöl

Wie bereitet man die Teigwaren mit Broccoli vor?

Die Teigwaren nach der Anleitung auf der Verpackung kochen. Achten Sie darauf, dass Sie sie nicht überkochen. Die Broccoli entweder im gesalzten Wasser oder im Dampf vorbereiten. Sobald das fertig ist, die beiden Zutaten in eine Schüssel hineinlegen und sie vermischen. Die Broccoli zerfällt sich durch dem Mischen und sie knüpft sich an die Teigwaren an. Dann im Olivenöl den geschnittenen Knoblauch rösten, das Feuer abdämpfen, das Kari zugeben und schließlich die Teigware mit Broccoli vermischen. Wer will, kann es noch mit Salzt (und auch Pfeffer) abschmecken, eventuell die Mischung auch rösten. Dadurch sind die Teigwaren mit Broccoli fertig.

Broccoli Salat

Zutaten:

  • Broccoli
  • ca. 2 Löffel Olivenöl
  • 1 Löffel Apfelessig
  • eine Hälfte Zitrone
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

Wie bereitet man Broccoli Salat vor?

Die gekochte Broccoli bei der Zimmertemperatur abkühlen lassen und dann sie in kleineren Stückchen zerschneiden. Inzwischen die Salatsoße aus Olivenöl, Apfelessig und Zitronensaft vorbereiten. Dann die Salatsoße in die Broccoli eingießen und am Ende das mit dem Salz und Pfeffer abschmecken. Den Broccoli Salat mit dem Vollkornbrot servieren.

Hühnerfleisch mit Broccoli

Zutaten:

  • ca. 250 g Hühnerfleisch
  • Broccoli
  • 2 Zwiebeln
  • Frühlingszwiebel
  • etwas Öl
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • Käse zum Abschmecken (ist nicht nötig)

Wie sollte man Hühnerfleisch mit Broccoli vorbereiten?

Die Zwiebel an Öl rösten, bis sie glasig wird. Die Membranen und Knochen aus dem Fleisch abschneiden und das Fleisch in kleineren Stückchen schneiden. Das Fleisch zur Zwiebel zugeben und heftig rösten, salzen und pfeffern. Dann das Feuer abdämpfen und das Fleisch weich werden lassen. Inzwischen die Broccoli im gesalzten Wasser kochen. Die Broccoli zum Fleisch mit der Zwiebel zugeben. Vermischen, so dass sich die Broccoli zerlegt, und schließlich mit dem geriebenen Käse bestreuen. Nach dem Servieren auf dem Teller das Gericht mit der Frühlingszwiebel schmücken. Das Hühnerfleisch mit Broccoli kann man mit dem Vollkornbrot konsumieren, eventuell auch mit anderem Gemüse (zum Beispiel Tomaten, dank denen die wohltuenden Stoffe in Broccoli 100% ausnutzen werden), oder mit Kartoffeln.

Broccoli Suppe

Zutaten:

  • Broccoli
  • 2 mittel groß Zwiebeln
  • Öl
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Liter Wasser
  • 150 ml Schlagsahne
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

Wie bereitet man Broccoli Suppe vor?

Zwiebel in Öl bräunen (in einem Topf), in Würfel geschnittenen Kartoffel zugeben und das alles bräunen, von Zeit zu Zeit auch vermischen. Weiter salzen, pfeffern, mit dem Wasser übergießen, einen Würfel Gemüsebouillon zugeben und das am milden Feuer kochen lassen. Dann die Broccoli in Stängel und Röschen einteilen. Den Stängel schneiden und in Wasser einlegen und darin ihn für 15 bis 20 Minuten kochen, bis er weich wird. Sobald er weich ist, die Schlagsahne zugießen, alles vermischen und vorsichtig mixen. Den Rest der Broccoli kurz im gesalzten Wasser kochen, dann ihn in die Suppe zugeben und noch 2 Minuten kochen. Falls nötig, mit dem Salz oder Pfeffer abschmecken. Damit ist die schnelle Broccoli Suppe fertig.

Panierte Broccoli

Zutaten:

  • Broccoli
  • Mehl, Ei, Paniermehl zum Panieren
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • Öl

Wie bereitet man panierte Broccoli vor?

Broccoli in gleich großen Röschen einteilen und sie so im Dampf vorbereiten oder kochen, dass sie halb hart ist. Beim Panieren erweicht sie noch etwas und könnte sich zerfallen anfangen. Dann sie im Mehl, Ei (abgeschmeckt mit Salz und Pfeffer) und Paniermehl panieren. Auf die Pfanne das Öl in höheren Schicht anheizen und die Broccoli darin vorsichtig einlegen, bis sie paniert wird.

Falls Ihnen die Broccoli Rezepte gefallen haben, probieren Sie sie bestimmt. Sie bringen damit Abwechslung mit supergesundem Gemüse in Ihren Speiseplan. Die Broccoli gibt Ihren Körper viele wichtige Stoffe, die den Organismus vor vielen Risiken (auch Zivilisationskrankheiten) bewahren. Vor allem im Sommer ist die Broccoli eine der erschwinglichsten Arten des Gemüses. Es ist möglich, sie für Winter einfrieren lassen. Ihr Gehalt wird dadurch auf keinen Fall entwertet.

Guten Appetit! Wenn Sie weitere leckere Rezepte aus Broccoli kennen, teilen Sie mit anderen Lesern in der Diskussion unter dem Artikel!



in PDF download

Durchgelesen: 15437x




Psali jsme před rokem

1205-tainted-love-art

Sind Sie vom Partner abhängig?

Jede Abhängigkeit, von was auch immer, ist mit Komplikationen verbunden, oder – im schlimmeren Fall – mit weiteren Problemen und Hindernissen, Freiheits- oder Persönlichkeitsverlust. Eine Abhängigkeit vom Partner ist nicht so geläufig. Es ist wohl möglich, dass Sie denken, nur...