Mit Reiki können Sie Ihr Leben besser machen

Die Heilmethode Reiki geht von Traditionen und Erkenntnissen der Ostphilosophien aus, die der Geistesläuterung, dem Gleichmut und dem Bewusstsein vom Wesen eigener Existenz eine große Bedeutung zuschreiben. Sie kommt wahrscheinlich aus Japan, den historischen Quellen nach ist es jedoch nicht möglich, den Anfang präzise festzustellen. Manche Quellen geben an, dass Reiki schon 3000 Jahre vor unserer Zeitrechnung die ägyptischen Priester bekannt haben. Das eigentliche japanische Wort „rei-ki“ beschreibt eine gewisse Lebensenergie, die jeden von uns schon von Geburt an begleitet und aus dem Weltall kommt. Unter bestimmten Umständen kann man sie anhand der Grundprinzipien dieser Naturheilkunde beherrschen, formen und verwenden.

Der Sinn von Reiki besteht nicht nur darin, von den physischen und psychischen Problemen abzuhelfen, sondern auch darin, das eigene Leben besser zu verstehen und daraus alle negativen Einflüsse zu verdrängen. Es kann die Selbstheilungsfähigkeiten des Organismus erregen, und somit die Krankheitsäußerungen mildern oder ganz beseitigen. Die Reiki-Energie kann von jedem empfangen und aufgenommen werden, aber sie kann nur von einem Mensch verwendet und übergeben werden, der in einen gewissen Grad der Lehre eingeweiht ist. Es gibt Reiki des ersten, zweiten und dritten Grades – der letzte wird oft auch Meistergrad genannt. Dieses akzeptierte System wird von manchen Reiki-Schulen noch um weitere Grade erweitert, die an den erwähnten dritten Grad anknüpfen.

Die Geschichte von Reiki wird von verschiedenen Legenden nahegebracht

Sollten Sie danach forschen, wo Reiki entstanden ist, würden Sie wahrscheinlich auf eine Menge von Materialien stoßen. Wie schon am Anfang des Artikels angedeutet, würden Sie höchstwahrscheinlich zu Japan kommen. Der mit Reiki verbundene Name ist Mikao Usui. Die Legende von diesem Mann erzählt, dass er einen wesentlichen Teil seines Lebens mit Studium von alten Schriften über eine uralte geistige Heilung verbracht hat. Er hat es versucht, diese Methoden zu erneuern, aber hat immer wieder nur theoretische Ausganspunkte oder Beschreibungen von Heilungsergebnissen gefunden. Er hat nirgendwo auf konkretere Informationen über Verfahren oder Techniken gestoßen, die bei der Therapie verwendet worden waren. Es wurde ihm aber klar, dass er meditieren muss, um Erfolg zu erreichen. Er hat sich also auf den Weg zum Kuri Jama-Berg gemacht, wo er 21 Tage meditiert und gefastet hat. Danach ist ihm eine Erleuchtung gekommen und er hat eine einzigartige Macht erlangt, mit der er die Kranken heilen konnte. Von diesem Heiler kommen auch fünf Reiki-Grundprinzipien. Es gibt verschiedene Übersetzungen dieser Geistesprinzipien, dennoch sollte ihre Grundbedeutung wie folgt lauten:

Heute lass den Zorn.

Heute vergiss alle deine Qualen und Sorgen.

Heute erinnere dich daran und sei dankbar dafür, was dir gegeben worden ist.

Heute spende deinem Nächsten Liebe und Gefallen.

Heute tue deine Arbeit ehrlich und redlich.

Es ist klar, dass Reiki nicht bloß eine alternative Heilmethode ist. Es ist auch Philosophie, der sich ein Bekenner völlig hingeben muss. Reiki wir deshalb oft als eine Art Lebensweg betrachtet.

Was ist das Hauptprinzip von Reiki?

Wie bereits zuvor erwähnt, besteht das Wesen von Reiki in der Arbeit mit Energie von verschiedenen Vibrationen. Bei Heilung werden an den Körper des Einzuweihenden die Hände des Meisters oder Eingeweihten angelegt, der somit bei dem ersten Treffen die Fähigkeit auslöst, die gegebene Energie zu empfangen und künftig auch zu übertragen. Durch die Hände verlässt die Energie den Körper. Die Stellen, Pausen, Bewegungen und Berührungen sind in der Lehre eindeutig verankert, die einzelnen Handlungen haben ihre Zeit, an der man sich unbedingt halten muss. Es ist deswegen auch besonders wichtig, dass derjenige, der die Reiki-Kräfte ausnutzen will, darauf wirklich steht  und davon überzeugt ist. Die Reiki-Behandlung sollte nicht ohne Zustimmung und Bewusstheit ausgeübt werden, mit Ausnahme von spezifischen Situationen, wenn es sich z.B. um Kinder oder bewusstlose und im Koma liegende Menschen handelt.

Reiki kann nicht nur auf Menschen, sondern auch auf Tiere, Pflanzen, Minerale und verschiedene andere Objekte wirken, die sich auf der Welt befinden. Ein ins Reiki eingeweihter Mensch kann die Energie zur Arbeit mit sich selbst verwenden, in dem Fall geht es um Autowirkung, die eine tiefe Konzentration fordert.

Einteilung in die einzelnen Reiki-Grade

Reiki kann man im bestimmten Sinne des Wortes in die einzelnen Grade einteilen. Gleich am Anfang konnten Sie erfahren, dass es drei solche Grade gibt. Sie werden als Reiki I, Reiki II und Reiki III bezeichnet, wobei der höhere Grad, grob gesagt, eine tiefere und umfangreichere Rezeptivität von der Reiki-Energie und selbstverständlich auch breitere Möglichkeiten ihrer Verarbeitung und Ausnutzung bedeutet.

Ehe er aktiv lehrt, sollte er sich langfristig mit Arbeit mit der Meisterenergie beschäftigen, damit er wertvolle und notwendige Erfahrungen erhält, ohne die er sich dem Reiki an sich nicht nähern kann.

Es gibt insgesamt vier Reiki-Symbole

Reiki wird von verschiedenen Symbolen begleitet. Jedes Symbol wird anhand eines Namens und einer Form definiert, vor Verwendung muss es zu seiner Aktivierung kommen – durch sein Aufzeichnen oder durch Wiederholung seines Namens. Zum ersten Grad gehört kein Symbol, zum zweiten dann drei (die man als tragend betrachten kann) und zum dritten zwei Reiki-Symbole, obwohl sie „nur“ ein Zeichen der Einweihung sind. Die Reiki-Symbole sind ein oft diskutiertes Thema, die Informationen über sie unterscheiden sich je nach Quelle. An diesen Unklarheiten ist nicht nur die Mühe um ihre Geheimhaltung schuld (da sie etwas Heiliges darstellen sollten), sondern auch die Tatsache, dass die Reiki-Lehre von verschiedenen Schulen stammt. Wir haben im Artikel schon erwähnt, dass manche drei Reiki-Grade in Kauf nehmen, manche mehr, in der Symbolen-Frage herrschen ähnliche Unterschiedlichkeiten. Wir versuchen es trotzdem, Ihnen die drei elementaren Reiki-Symbole nahezubringen.

  • Das erste Reiki-Symbol: Cho-ku-rei

Dieses Symbol steigert die Energieintensität, es ist der primäre Schlüssel zur Eröffnung von notwendigen Chakras und energetischen Zentren im Menschen. Es hilft auch dabei, den negativen Energien standzuhalten, die auf den Menschen wirken, und sich gegen sie zu wehren.

  • Das zweite Reiki-Symbol: Sei-he-ki

Dieses Symbol dient zur Autoheilung, Reinigung und Wahrung der Geistigkeit. Mit ihm eröffnet sich dem Menschen ein Weg ins tiefe Unterbewusstsein, wo er dann auch sehr feste Blockaden beseitigen und seinem Inneren das Einstimmen auf die Reiki-Energie ermöglichen kann.

  • Das dritte Reiki-Symbol: Hon-sha-ze-sho-nen

Das dritte Symbol ist das Fern-Heilung-Symbol, es hilft dabei, Raum- und Zeitgrenzen zu überwinden, damit die Reiki-Energie strömen kann, und zwar ohne Rücksicht darauf, wo sich sowohl derjenige befindet, der sie sendet, als auch derjenige, der sie empfängt. Es ist zur Heilung von physischen Beschwerden bestimmt.

Ist es wahr, dass in bestimmten Fällen Reiki schädlich sein kann?

Ab und zu tauchen in den Laien- oder auch Fachkreisen solche Leute auf, die allen alternativen Lebens- und Therapieweisen skeptisch gegenüber stehen, weshalb sie ihre Wirkungen anzweifeln und kritisieren. Solche Tendenzen gibt es auch im Fall von Reiki. So können Sie auch Meinungen begegnen, dass Reiki schädlich ist. Wie ist also die Wahrheit? Ist Reiki sicher, oder gibt es irgendwelche Beschränkungen? Die erfahrenen Meister und anderen Leute, die dem Reiki verfallen haben, behaupten, dass die Leben spendende Energie als solche keinesfalls verletzen kann und dass es keine Beschränkung von ihr gibt, sie kann nämlich auch Kindern oder alten Menschen helfen. Es ist aber immer notwendig, mit ihr auf Grund der Kenntnisse und der tiefen Einweihung ins Reiki umzugehen. Ihre Übergabe und Annahme soll ein Ausdruck des guten Willens und der echten Überzeugung sein.

Es gilt auch im Reiki, dass falsche Schritte auch eine gute und ehrliche Absicht in eine böse Folge verwandeln können. Sollten Sie es also vorhaben, an einer Sitzung mit einem Reiki-Bekenner teilzunehmen und sich einweihen zu lassen, dann vereinbaren Sie mit ihm zuerst ein unverbindliches Treffen und achten Sie dabei auf die ersten Eindrücke, die nicht täuschen. Ihr Meister muss Ihnen sympathisch sein, er muss angenehme Energie ausstrahlen – und je nachdem, wie er über Reiki spricht, lernen Sie auch seinen Lebensweg und den Umfang seiner Kenntnisse kennen.

In der letzten Zeit sind die uralten Heilmethoden zu einer Modesache geworden, weshalb auch Reiki in einem gewissen Sinne zum Business wird, was aber dazu führt, dass es immer mehr Betrüger gibt, die an diesem Trend verdienen wollen.

Sollten Sie den Weg von Reiki wählen oder auch nicht, denken Sie immer daran, dass egal wie interessant die natürlichen Methoden sein mögen, können sie die klassische Medizin nie vollständig ersetzen. Sie können sie jedoch ergänzen. Betrachten Sie Reiki als eine Möglichkeit, wie Sie Ihr Leben bereichern können, und auch als etwas, was Ihnen bei Heilung verschiedener Erkrankungen helfen könnte. Das geistige Wesen von Reiki trägt viele Änderungen in Ihr Leben hinein, eine aktive Nutzung der Energie kann Ihnen in manchem dann helfen.



in PDF download



Psali jsme před rokem

1205-tainted-love-art

Sind Sie vom Partner abhängig?

Jede Abhängigkeit, von was auch immer, ist mit Komplikationen verbunden, oder – im schlimmeren Fall – mit weiteren Problemen und Hindernissen, Freiheits- oder Persönlichkeitsverlust. Eine Abhängigkeit vom Partner ist nicht so geläufig. Es ist wohl möglich, dass Sie denken, nur...