Affirmation - Kraft von eigenen Gedanken

Fotolia_44160053_XSAffirmationen sind mit positivem Denken und positiver Weltanschauung, sowie mit Freude und Erwartung des Guten auf unserer Lebensreise verbunden. Der Grund, warum der eine die Welt positiv, der andere negativ wahrnimmt, ist das elementarste Ding, und zwar unser eigener Gedanke. Ohne Rücksicht auf Alter, Geschlecht, Ausbildung, Schicksal oder Zufall - es sind eben unsere eigenen Gedanken, die die von uns erlebte Realität und Zukunft schaffen können. Unser Gemüt ist eine wundervolle und mächtige Kraft, die wir dazu nutzen können, um erfolgreich, reich oder gesund zu sein, ein Rennen zu gewinnen usw.

Das Wort „Affirmation“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „stärken, Stärkung“. Affirmationen richten sich der geistigen Ansicht nach, dass das Leben von innen nach draußen funktioniert. Wenn wir uns auf unsere Vorteile und positiven Eigenschaften konzentrieren, können uns die Affirmationen dabei helfen, unser Bewusstsein auf die eigenen Ziele gerichtet halten.

Die Affirmationen sind innerlich ausgesprochene Gedanken, auf die wir uns einstimmen. Sie drücken unsere Sehnsüchte, Überzeugungen, Wünsche aus. Durch die Affirmationen ändern wir den Lauf der Ereignisse zu unseren Gunsten oder Ungunsten.

Affirmationen und Unterbewusstsein

In einem Wörterbuch finden wir als Bedeutung des Wortes „Affirmationen“ folgendes - Beteuerung, Zustimmung und Behauptung oder Überzeugung. Jeder von uns benutzt Wörter, mit denen er sich selbst, seine Umgebung und Situation, ebenso wie sein Aussehen, seine Taten und Launen bewertet. Oft kommt es vor, dass wir diese Bewertungen in einer schlechten Laune aussprechen, sie sind dann negativ - unbewusst richten wir sie gegen uns und wir schaden uns selbst.

Unser Unterbewusstsein ist ein Lagerplatz von Informationen, der alles aufnimmt, worüber wir nachdenken und was wir sagen, es nimmt sowohl positive, als auch negative Mitteilungen auf. Das Unterbewusstsein bereitet dann uns solche Erlebnisse und Situationen, die wir eingetragen haben.

Wenn wir uns bewusst entscheiden, ins Unterbewusstsein nur positive und liebevolle Behauptungen einzulegen, solche mit einem Hauch von Optimismus, fängt dann unser Bewusstsein damit an, positive Situationen und nützliche Erlebnisse zu erzeugen und zu bringen. Wenn wir gezielt die richtigen und positiv gestimmten Affirmationen aussprechen, wird unser Bewusstsein anders „programmiert“ und hilft uns dabei, uns auf unsere eigene Kraft und auf Fähigkeiten zu konzentrieren, unser Leben nach eigenen Wünschen zu gestalten. Die Macht der Affirmationen ist sehr stark, egal ob wir dessen bewusst werden, oder nicht. Die Affirmationen sind wie in die Erde eingepflanzte Samen, es nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch, bis sie sich in voller Pracht zeigen.

Eine Änderung zum Besseren muss nicht immer schwierig sein, ein oder zwei positive Gedanken jeden Tag und Ihr Leben wird allmählich fröhlicher, strahlender und zufriedener.

Manchmal sind die kurzen Affirmationen auch die wirksamsten, man kann sie nämlich drumherum wiederholen.

„Ich werde dazu, woran ich glaube“ - Ihre Überzeugungen speichern sich im Unterbewusstsein und Sie fangen damit an, danach zu leben, ohne dessen bewusst zu werden. Wenn Sie jedoch einen negativen Gedanken ablehnen und ihn durch eine aufrichtig gemeinte positive Affirmation ersetzen, können Sie damit beginnen, eine positive Wende in Ihrem Leben zu schaffen.

Wie funktionieren die Affirmationen?

Jeder Gedanke, an den wir denken, der durch unseren Kopf schießt, genauso wie jedes Wort, das wir aussprechen, ist eine Affirmation. Es kommt vor, dass wir allzu oft unbewusst negative Überzeugungen, Wörter und Affirmationen verwenden, wobei wir aber nicht dessen bewusst werden, inwieweit diese Überzeugungen unser Leben beeinflussen. Wir sind es, die bestimmen, wie unsere Gedanken sein werden. Wenn Sie so eine Affirmation zum ersten Mal aussprechen, passiert eigentlich nichts, aber mit der Zeit beginnen Sie damit, sie zu wiederholen, Sie legen immer mehr Energie hinein, sie wächst. Das gilt sowohl für negative, als auch für positive Überlegungen.

Affirmationen sind wie Samen, die Sie in die Erde einpflanzen - und Ihr Unterbewusstsein nimmt sie allmählich wahr. Genauso wie bei Pflanzen, braucht auch der Gedanke etwas Zeit, um in voller Schönheit heranzuwachsen. Je häufiger Sie die Affirmation wiederholen, desto schneller wird sie wachsen. Es ist überdies notwendig, dass Sie auf so eine Affirmation vertrauen, wenn das Vertrauen fehlt, wird es wahrscheinlich nicht funktionieren. Sollten Sie das gemerkt haben, wählen Sie lieber eine neue, andere Affirmation, die Behauptungen enthält, die positiv sind, an die Sie glauben können und mit denen Sie ganz einverstanden sind. Das Affirmieren verlangt auch viel Geduld, Übung und es dauert, bis es wirkt und bis die Änderungen geschehen.

Die positiven Affirmationen helfen Ihnen dabei, in Ihr Leben etwas Neues und Besseres einzubringen, und dabei, das loszuwerden, was in Ihrem Leben nicht mehr befriedigend ist. Affirmation kann auch gesungen werden, man kann sie aufschreiben und an einer sichtbaren Stelle lassen, z.B. am Kühlschrank, Monitor, auf dem Nachttisch oder im Bad.

Der Zweck von Schaffen und Benutzen von Affirmation ist, ein besseres Leben zu schaffen. Solche Affirmationen sollten Sie auf keinen Fall als eine Art Strafe oder Unannehmlichkeit empfinden.

Welche Affirmationen soll ich wählen?

Es gibt eigentlich zwei wichtigste Affirmationsmöglichkeiten. Die erste Möglichkeit besteht darin, Affirmationen zu verwenden, mit denen schon jemand anderer gekommen ist, die zweite dann darin, eigene „maßgeschneiderte“ Affirmationen zu schaffen.

Im ersten Fall können Sie sich ein Buch mit Affirmationen oder Affirmationskarten kaufen, eventuell können Sie sich nach Empfehlungen Ihres Nächsten richten.

Wenn Sie Ihre eigenen Affirmationen schaffen wollen, gibt es verschiedene Empfehlungen, wie man das machen kann. Es ist bestimmt empfehlenswert, sich mit den Affirmationen in verschiedenen Quellen bekannt zu machen. Die Affirmationen müssen in der richtigen Form geschaffen werden und wirklich positiv sein.

Wie schaffe ich meine eigenen Affirmationen?

Das Schaffen von eigenen Affirmationen kann richtig Spaß machen. Es handelt sich um einen Prozess, im dessen Laufe die eigentlichen Änderungen einsetzen. Sie bekommen allmählich eine neue Ansicht über Sie selbst, über Ihr eigenes Leben. Sie schlagen einen Weg der Selbsterkenntnis ein, auf dem Sie verschiedene Formen Ihres Ichs treffen, das erkennen, was Sie nicht wollen, und feststellen, was Sie in Ihrem Leben wollen - und das alles ach laut aussprechen können. Dank den Affirmationen werden Sie Ihr Potenzial und Ihre Schöpfungskraft entfalten, haben Sie keine Angst davor, Ihre Phantasie einzuschalten und zum Gestalter Ihres Lebens zu werden.

  • gönnen Sie sich genug Zeit, der Schöpfungsprozess von Affirmationen kann auch mehrere Wochen in Anspruch nehmen
  • seien Sie geduldig
  • machen Sie sich Zeit für sich selbst, setzen Sie sich zu Hause mit gutem Tee oder machen Sie einen Spaziergang in der Natur
  • entspannen Sie sich ganz, atmen Sie langsam, schließen Sie Ihre Augen und lassen Sie alle störenden Gedanken wegzufließen
  • wenn Sie Ihre Augen wieder aufmachen, versuchen Sie, aufzuschreiben, was Sie loswerden wollen, kommen Sie klar darüber, was Sie nicht wollen, um feststellen zu können, was Sie tatsächlich wollen, wonach Sie sich sehnen und was Sie sich wirklich wünschen
  • machen Sie dann eine Liste: „Was will ich?“
  • aus den aufgeschriebenen Punkten wählen Sie diejenigen, die Sie am meisten ansprechen, und dann fangen Sie damit an, auf deren Grund Affirmationen zu schaffen
  • jede Affirmation, die Sie schaffen, wiederholen Sie mehrmals laut und empfinden Sie sie tief, versuchen Sie, wahrzunehmen, wie sie auf Sie wirkt
  • sollten Sie mit der Affirmation nicht zufrieden sein, modifizieren Sie sie, damit sie für Sie angenehm und akzeptierbar ist
  • wenn Ihre Affirmation fertig ist, können Sie sie auf ein Stück Papier aufschreiben, eventuell sie mit Illustrationen versehen
  • Affirmation oder die Liste davon platzieren Sie so, dass Sie sie immer an einer sichtbaren Stelle sind
  • wiederholen Sie die Affirmation jeden Tag

Beim Schaffen von Affirmationen vergessen Sie nicht:

  • dass Affirmationen immer positiv sein sollen
  • dass Affirmationen in der 1. Person Singular ausgesprochen werden sollen
  • vermeiden Sie in Affirmationen alle verneinenden Präfixe oder Negationswörter (statt „Ich will nicht krank sein.“ lieber „Ich bin gesund.“)
  • affirmieren Sie im Präsens
  • formulieren Sie klar Ihr Vorhaben
  • benutzen Sie in Affirmationen keinen Konjunktiv oder keine Wörter wie „wenn - nur“, „hoffen“, „vielleicht“ oder „es könnte“
  • öffnen Sie sich den Affirmationen und sprechen Sie sie mit Begeisterung aus
  • wenn Ihre Affirmationen parat ist, beginnen Sie damit, sie zu verwenden
  • nehmen Sie wahr, was Sie sagen und wie Sie das sagen

Wie soll man Affirmationen aussprechen:

  • atmen Sie mehrmals tief ein
  • sprechen Sie die Affirmation jeden Morgen und Abend, und - wenn möglich - auch häufiger aus
  • lernen Sie die Affirmation auswendig und sprechen Sie sie immer aus, wenn irgendwelche Zweifel auftauchen
  • stellen Sie sich die Lösung der Situation vor, die die Affirmation betrifft
  • stellen Sie sich selbst als glücklich, gesund und reich vor
  • seien Sie dankbar für alle, wenn auch kleinen, Schritte, für jede Verbesserung Ihrer Situation, für jede Änderung in Ihrem Leben

Es kann auch so Situation kommen, dass Ihr physischer Körper auf die geschaffene Affirmation so reagiert, dass Sie in Ihrem Magen Druck empfinden, Ihr Hals zusammenzieht usw. Versuchen Sie, diese Äußerungen zu akzeptieren, sie vorübergehen zu lassen und sich dessen bewusst zu werden, dass diese Äußerungen genau auf die Stellen zeigen, wo Ihre Energie blockiert ist.

Diese Äußerungen sind nicht ungewöhnlich und Ihr Körper deutet damit an, wie Sie ihn reinigen können. Affirmation können Sie durch eine andere ersetzen, oder Sie können es versuchen, sich mit der ursprünglichen Affirmation zu identifizieren, sich damit abzufinden.

Wählen Sie Freude und Zufriedenheit für Ihr Leben

Fotolia_55204515_XSSie können sich jeden Tag entscheiden, ob Sie glücklich oder unglücklich sein werden. So eine Entscheidung entsteht in Ihrem Gemüt. Wenn Sie Liebe, Erfolg, Glück und Prosperität wählen, werden Sie zufriedener. Sie gewinnen so das Gefühl, das Sie Ihr Leben fest im Griff haben. Mit den positiven Affirmationen wird Ihr jeder Tag glücklicher und zufriedener als der vorige.

Versuchen Sie auch, zu realisieren, wie Ihr letzter Gedanke vor dem Einschlafen und gleich nach dem Aufwachen war. Sind es Affirmationen oder Wörter, die zur Qualität Ihres Lebens beitragen?

Jeder unser Gedanke, der uns durch den Kopf schießt, jedes Wort, das wir aussprechen, wird eigentlich zu einer Art Affirmation - zu einer Information über die Stimmung unseres Gemüts und darüber, was folgen wird. Wenn Sie einen schlechten Job haben, dann pflegen Sie zu sagen: „Ich hasse es, hier zu arbeiten.“, was Ihnen aber keinerlei besseren Job bringt. Und es ist auch nicht besonders weise, Ihre alte Stelle geärgert und zornig zu verlassen, weil Sie von diesem Affekt auch weiterhin beeinflusst werden und Sie diesen Hass auch in Ihre neue Arbeit mitschleppen. Das gilt besonders auch für Partner-, Freundschafts- und Arbeitsbeziehungen, und genauso für Ihren Körper.

Kurze und eindeutige Affirmationen sind am besten, man kann sie einfach immer wiederholen. Sie können sich dadurch auf neue Gelegenheiten und Möglichkeiten einstimmen, daraus ein kurzes Sprüchlein oder eine Weise erstellen. Wenn Sie die Affirmation wirken lassen, hilft sie Ihnen dabei, die vorige negative Einstellung zu ersetzen.

Der Hauptzweck von Affirmation ist, sich zu befreien und ein neues und besseres Leben zu schaffen. Die Affirmationen sollten keine Strafe oder Unannehmlichkeit darstellen. Sprechen Sie Ihre Affirmationen mit offenem Herzen, mit Freude und voll von Begeisterung aus. So wirken sie schneller. Achten Sie auf alles, was Sie sagen, es sind auch Ihre Affirmationen, die auf Ihr Leben wirken.

Bespiele von Affirmationen

  • Ich bin mit meiner Gesundheit und meinem Körper zufrieden.
  • Ich bin stark und immun.
  • Ich fühle mich großartig.
  • Heute habe ich einen wunderbaren Tag.
  • Ich bin voll von Energie.
  • Mir gelingt alles, was ich tue.
  • Ich bin für mein Einkommen und für die Fülle dankbar, die zu mir kommt.
  • Ich habe tolle Ideen.



in PDF download

Durchgelesen: 966x




Psali jsme před rokem

1205-tainted-love-art

Sind Sie vom Partner abhängig?

Jede Abhängigkeit, von was auch immer, ist mit Komplikationen verbunden, oder – im schlimmeren Fall – mit weiteren Problemen und Hindernissen, Freiheits- oder Persönlichkeitsverlust. Eine Abhängigkeit vom Partner ist nicht so geläufig. Es ist wohl möglich, dass Sie denken, nur...